Logo
20.06.2017 bis 22.06.2017
Rapid.Tech
Internationale Messe & Konferenz für additive Technologien

3D Pioneers Challenge

>> Wettbewerb 2017

Pushing Boundaries!

Im Rahmen der Rapid.Tech + FabCon 3.D 2016 der Messe Erfurt wurde der internationale Designwettbewerb 3D Pioneers Challenge juriert. Die Ausstellung der Finalisten war Anziehungspunkt für die Besucher und das Feedback war gigantisch.

"Wir wussten, dass unser Nano 3D-Drucker sehr innovativ ist und sich in der aktuellen, trendigen 3D-Druckwelt sehen lassen kann. Deswegen haben wir an der 3D Pioneers Challenge teilgenommen. Der erste Platz war trotzdem eine riesige Überraschung. Wir konnten kaum glauben, dass wir uns gegen so viele hervorragende, kreative und innovative Ideen durchsetzen konnten. Das Preisgeld haben wir einstimmig in die Finanzierung der Weiterentwicklung des Nano 3D-Druckers investiert und freuen uns schon auf künftige Projekte für ideenreiche Kunden."
Norman Petzold - Manager Business Development TETRA GmbH und Sieger der 3D Pioneers Challenge 2016 


Gewinner 2016:

Norman Petzold, Olaf Mollenhauer, Eric Markweg und Thomas Kowallik von TETRA mit dem Nano 3D-Drucker MBZ-2PP (1. Platz: 5.000 €). Die Jury sah hier die  brillante Technik und Innovation und verwies auf das Potential in der signifikanten Optimierung in der Miniaturisierung von 3D gedruckten Strukturen.

Clemens Rieth, von der HFG Pforzheim, kam mit der Prothese Pangolin auf den 2. Platz (4.000 €) und konnte die Jury durch die perfekte Synthese aus Bionik, individueller Passform und Design im Fashion-Style überzeugen. Die Prothese sei zu schön, um sie unter Stoff zu verstecken.

Das Team um Tobias Brambor, Lena Popiolek, Marcus Hackner, Marius Rossenthal, Thyl Niebergall und Andrey Jefimov der HAWK Hildesheim erreichte den 3.Platz mit Mensch Maschine, der neuen Interpretation der Seifenkiste unter Verwendung 3D gedruckter, selbsttragender, bionischer Strukturen.

Das Projekt Juicy bites von Lun Yeh von der Hochschule Darmstadt, teilte sich mit ihnen den 3. Platz (je 3.000 €), die Jury meint hier: „Zitiert das klassische Kochgerät in neuer Interpretation. Jetzt komponieren wir das Gemüse neu. Gemüse 4.0. Der Designer hat eine Schwäche für Stanley Kubrick. Multisensorisches Esserlebnis“

Es wurden insgesamt Preisgelder in Höhe von 15.000 € an die Preisträger vergeben. Damit ist die “3D Pioneers Challenge” einer der am höchsten dotierten Awards für Innovation im 3D-Druck.


Herzlichen Glückwunsch!

Vielen Dank für die Unterstützung an das Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft sowie an Minister Wolfgang Tiefensee für die Auszeichnung der Gewinner!

 

 

Sieger & Special Mentioned 3D Pioneers Challenge 2016

1. Platz TETRA GmbH, Ilmenau

1. Platz Nano 3D Drucker MBZ-2PP

2. Platz Prothese Pangolin

3. Platz Mensch Maschine

3. Platz Juicy Bites

Seite bookmarken: