Logo
05.06.2018 bis 07.06.2018
Rapid.Tech + FabCon 3.D
Internationale Messe + Konferenz für additive Technologien

Beta LAYOUT erweitert 3D-MID Produktionskapazitäten

31.03.2017

Der Aarbergener Leiterplattenhersteller und Elektronikdienstleister Beta LAYOUT erweitert seine Fertigung um eine 3D-MID-Produktionslinie mit LDS-optimierter Galvanikanlage und einem LPKF Microline 3D 160i Direktstrukturierer

Aarbergen (D): Der Aarbergener Leiterplattenhersteller und Elektronikdienstleister Beta LAYOUT
erweitert seine Fertigung um eine 3D-MID-Produktionslinie mit LDS-optimierter Galvanikanlage und einem LPKF Microline 3D 160i Direktstrukturierer. Die neu eingesetzte Metallisierungsanlage ist für die Prototypen- und Serienproduktion von LDS-Bauteilen geeignet. Die Galvanik stammt von der LaserMicronics GmbH, die seit November 2016 keine Dienstleistungen zu 3D-MID mehr anbietet. Ein zusätzlicher LPKF
Microline 3D 160i Direktstrukturierer ergänzt den Maschinenpark. Damit bietet Beta LAYOUT einen Komplettservice für dreidimensionale Schaltungsträger aus einer Hand sowie das Laserstrukturieren als Dienstleistung an. Über die PCB-POOL®-Webseite können Kunden jetzt 3D MID-Prototypen basierend auf lasergesinterten 3D-Drucken, inklusive Bestückung, kalkulieren lassen.

Die 3D-MID (Mechatronic Interconnected Devices-)Technologie dient zur Ergänzung herkömmlicher
Leiterplattentechnik und wird von der Industrie für platzsparende Schaltungsträgerlösungen angewendet.

Wichtiger Hinweis:
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo)
verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton und Informationsmaterialien. Die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber.

 

 

Seite bookmarken: